16 einfache Wege intelligenter zu werden

16 einfache Wege intelligenter zu werden
16 einfache Wege intelligenter zu werden

1. Lese mehr

Je komplexer und ungewöhnlicher die Bücher, desto besser. Komplexe Entwürfe, lange, detaillierte Sätze, seltene Wörter, Artikel aus unterschiedlichen Zeitschriften und vor allem Poesie, das sind die richtigen Dinge für dein Gehirn.

2. Trainiere dein Gedächtnis

Nachdem du eine Einkaufsliste erstellt hast, lese sie dir mehrmals durch und versuche dich nicht an die Produkte zu erinnern, sondern dir den zukünftigen Weg zu den verschiedenen Gängen im Laden vorzustellen, wo du diese Lebensmittel holen musst. Hast du alles in deinem Einkaufswagen liegen, dann stell dich in die Schlange an der Kasse und versuche in der Zwischenzeit den Gesamtbetrag für dein Einkauf im Kopf zu berechnen. Wenn es sich später als richtig herausstellt, kannst du dich belohnen, indem du dir eine Packung Spinat holst, welcher sehr gut für dein Gedächtnis ist.

Trainiere dein Gedächtnis
Trainiere dein Gedächtnis

3. Trinke Kaffee

Koffein stimuliert die Freisetzung von Neurotransmittern Dopamin und Norepinephrin – sie helfen, länger in Tonus zu bleiben und die Konzentration zu halten. Es ist wichtig, mit dem Koffein nicht zu übertreiben, eine zu große Dosis führt zu Überreizung und zu den Problemen rational zu denken. Koffein in der Menge von mehr als 300 mg, das entspricht vier Tassen Kaffee pro Tag, führt zu Angstzuständen, Kopfschmerzen, Zittern und Arrhythmie.

4. Spiele Schach, Dame und Poker

Diese Spiele können dich nicht nur bereichern, sondern auch dein Denken super entwickeln. Wenn du denkst, dass du sehr gut Schach spielen kannst, dann versuche es auf Zeit zu spielen, so dass du für die Entscheidung des nächsten Schritts nicht länger als eine Minute brauchst.

Spiele Schach, Dame und Poker
Spiele Schach, Dame und Poker

5. Füttere dein Gehirn richtig

  • Das solltest du insbesondere dann, wenn du bis heute kein einziges Gedicht aus deiner Schulzeit bis zum Ende erzählen kannst, und du an die Geburtstage deiner Freunde und Bekannten unbedingt von Facebook erinnert werden sollst.
  • Walnüsse sind sehr wichtig für alle die gutes Gedächtnis haben wollen. Sie sehen sogar wie ein Gehirn aus. Fünf Nüsse am Tag, und du bist versorgt mit Lecithin, welches die Gehirnfunktion verbessert und das Gedächtnis aktiviert. Außerdem sind die Nüsse auch sehr nützlich, wenn du unter Bedingungen der hohen Radioaktivität leben musst.
  • Fisch ist reich an Jod und enthält Omega-3-Fettsäuren, die einen schnellen Energieeintrag sicherstellen, der notwendig ist, um Impulse in den Gehirnzellen zu übertragen. Sie regeln auch das Niveau des Cholesterins im Blut und verbessern die Arbeit der Blutgefäße. Wenn du mindestens 100 Gramm Fisch pro Tag isst, erhöhst du die Reaktionsgeschwindigkeit deines Gehirns und reduzierst damit das Risiko an Alzheimer zu erkranken.
  • Kürbiskerne sind reich an Zink, deswegen solltest du immer welche dabei haben. So kannst du zwischendurch immer eine Handvoll davon essen und dein Gedächtnis bzw. Denkgeschwindigkeit auf diese Weise verbessern.
  • Spinat enthält Lutein und schützt deine Gehirnzellen vor dem vorzeitigen Altern. Deswegen solltest du Spinat deinem Omelett zwei bis drei Mal pro Woche zufügen.
  • Salbei unterdrückt die Wirkung von Aminosäuren, die für die Gedächtnisstörungen verantwortlich sind. Das fand die Universität von John Hopkins heraus. Aus diesem Grund trinken die Mitarbeiter der Universität jeden Tag Salbeitee und berichten seitdem über viel besseres Gedächtnis. Das solltest du auch versuchen, es wird dir mit Sicherheit auch schmecken.
  3 Methoden, wie du Führungsqualitäten entwickeln kannst
Füttere dein Gehirn richtig
Füttere dein Gehirn richtig

6. Versuche die nächste Phrase deines Gesprächspartners zu erraten

Rebecca Seix des Massachusetts Institute of Technology ist zuversichtlich, dass die Menschen mit der richtigen Ausbildung in der Lage sein würden, andere Personen auch ohne Worte durch nonverbale Kommunikation zu verstehen, mit Hilfe von Gesichtsausdruck, Blick, Gestik und anderen Zeichen. Das ist möglich dank der Gehirnregion hinter dem rechten Ohr, welche für die Intuition verantwortlich ist.

7. Schreibe einen Blog

Wenn du über die Ereignisse des Tages berichtest, lernst du nicht nur, wie man die eigenen Gedanken klar formuliert, sondern denkst auch ständig über die neuen Themen und interessante Antworten auf die Fragen der hingebungsvollen Leser nach.

Schreibe einen Blog
Schreibe einen Blog

8. Löse Kreuzworträtsel

Überraschenderweise wird die Arbeit des Gehirns durch schwere Kreuzworträtsel stimuliert.

9. Lerne neue Fremdsprache

Andrea Marcelli, ein Doktor der Neurologie an der University of London, argumentiert, dass Menschen, die mehrere Fremdsprachen kennen, leichter zwischen verschiedenen mentalen Aufgaben wechseln können. Das Erlernen von unbekannten, unverständlichen Fremdwörtern gibt dem Gehirn einen zusätzlichen Anstoß für die Entwicklung.

Lerne neue Fremdsprache
Lerne neue Fremdsprache

10. Verschwende keine Zeit

Wenn du bei der Arbeit mal eine freie Minute hast, dann öffne Wikipedia und lies irgendein Artikel, statt die Zeit mit dem Ansehen von irgendwelchen sinnlosen Videos oder Bildern zu verschwenden.

11. Geh regelmäßig spazieren

Es reicht aus dreimal die Woche um das Haus spazieren zu gehen, um sich zu 15% besser konzentrieren, studieren und abstrakt denken zu können. Und es liegt nicht nur an der Sauerstoffversorgung deiner im stickigen Büro eingehenden Neuronen. Die Wissenschaftler haben bewiesen, dass eine mäßige körperliche Belastung an der frischen Luft das Gehirn dazu bringt neue Zellen aufzubauen.

  Diese 6 Geheimnisse erfolgreicher Menschen, werden dir helfen zum Erfolg zu gelangen.
Gehe mindestens 15 Minuten pro Tag spazieren
Gehe mindestens 15 Minuten pro Tag spazieren

12. Lass das Gehirn ab und zu ausruhen

Unabhängig davon wie beschäftigt du bist, im Prozess der geistigen Aktivität musst du deinem Gehirn ca. jede Stunde eine kurze Pause gönnen. Du könntest zum Beispiel ein paar einfache körperliche Übungen machen oder dich im Flur des Bürogebäudes mit einer Tasse Kaffee etwas bewegen, indem du hin und her läufst. Betrachte es als eine Notwendigkeit, damit die analytischen Zentren in deinem Gehirns die Informationen besser verarbeiten und vielleicht sogar überraschend zu einer unerwarteten Lösung kommen können.

13. Schlafe genügend

Im Schlaf wird vom Gehirn die am Tag gesammelte Information verarbeitet und die Erinnerungen werden gebildet. Die Mitarbeitern der University of California in Berkeley haben berechnet, dass ein Erwachsener dafür in der Regel 6 bis 8 Stunden Schlaf braucht.

Schlafe genügend
Schlafe genügend

14. Lese anders als gewohnt

  • Du hast wahrscheinlich diesen Rat bereits gesehen und bist weiter zum nächsten gegangen. Versuche, zurückzukehren und folgendes zu tun.
  • Nehme dir einen Bleistift zur Hand und führe diesen unter dem Satz so, dass du dabei den Satz lesen kannst. Deine Augen, die die Bewegung wahrnehmen, werden sich nach dem Zeiger orientieren und all das lesen, was du ihnen vor gibst. Mit jedem weiteren Mal beschleunige die Bewegung des Bleistifts, so dass sich deine Augen an die erhöhte Belastung gewöhnen und die Lesegeschwindigkeit erhöht wird. Auf diese Art und Weise wirst du lernen die Informationen viel schneller aufzunehmen.
  • 80% der Menschen sprechen beim Lesen lautlos in seinen Köpfen die gelesenen Worte aus. Diese schlechte Angewohnheit hast du erworben, als du das Lesen gelernt haben, erst hast du den Text in Buchstaben, dann in Silben und schließlich in Worten gelesen. Aber zum Verständnis des Lesens ist das nicht nötig. Um die innere Stimme zu bekämpfen, könntest du versuchen den Text zu lesen und dabei eine Melodie zu singen bzw. gleichzeitig bis dreißig zu zählen. Ein paar Wochen wirst du auf diese Weise den Inhalt des Textes nicht verstehen, aber nach und nach lernt es dein Gehirn und es wird zu einer Normalität.
  9 Erfolgsfaktoren, von denen nur wenige Menschen wissen
Lese anders als gewohnt
Lese anders als gewohnt

15. Suche dir ein ungewöhnliches Hobby

Neue Aktivitäten werden dir helfen sich von Routine abzulenken und dein Gehirn zwingen, sich der unbekannten Aktivität anzupassen, als Ergebnis zu trainieren und Neues zu lernen.

16. Hör auf den Fernsehen zu schauen

Die Betrachtung von blinkenden Bildern im Fernsehen, welche angeblich dem vom Tag ermüdeten Gehirn helfen sollen zur Ruhe zu finden, führt genauso zur weiteren Belastung, wie zum Beispiel das Lesen. Gleichzeitig trägt es auch nicht dazu bei, dass sich das Gehirn weiter entwickelt. Schlussfolgerung: werfe den Fernseher weg und stelle stattdessen an seinen Platz eine Salbeipflanze hin.

16 einfache Wege intelligenter zu werden
5 (100%) 2 vote[s]

Ähnliche Beiträge