50 Regeln einer guten Führungskraft

50 Regeln einer guten Führungskraft
50 Regeln einer guten Führungskraft

Keiner wird als Führungskraft geboren, aber jeder kann zu einer Führungskraft werden, wenn er sich an gewisse Regeln hält. Obwohl eine Führungskraft in einem bestimmten Bereich, nicht zwangsläufig eine Führungskraft in einem anderen Bereich sein muss, gibt es einige allgemeine Regeln, welche für alle Führungspersonen gleichermaßen gelten. Du wirst einige dieser Regeln hier erfahren, welche durch den Geschäftsmann Jason Demers enthüllt werden.

1. Höre auf dein Team, das ist die Regel Nr. 1. Lasse deine Kollegen immer ausreden, auch wenn es dir nicht gefällt, was sie zu sagen haben.

2. Erläutere deine Gedanken so effektiv wie nur möglich. Deine Erwartungen und Gefühle sollten klar und in angemessener Weise vermittelt werden, und zwar so regelmäßig wie möglich.

3. Sprich weniger. Manchmal ist es besser, nichts zu sagen, als irgendwas zu sagen.

4. Sei ein Vorbild. Sei als Person so, wie jemand, den du gern in deinem Team haben würdest.

Sei ein Vorbild. Sei als Person so, wie jemand, den du gern in deinem Team haben würdest.
Sei ein Vorbild. Sei als Person so, wie jemand, den du gern in deinem Team haben würdest.

5. Habe Interesse, für das was du tust. Wenn dein Business kein Interesse und keine Leidenschaft in dir weckt, dann ist es nicht das Richtige für dich.

6. Sei konsistent. Dein Team sollte wissen, was es von dir erwarten kann.

7. Treffe feste Entscheidungen. Lasse ungelöste Probleme nicht lange offen und weiche nicht von der Entscheidung ab, nachdem du sie getroffen hast.

3 Methoden, wie du Führungsqualitäten entwickeln kannst

8. Finde deine Mentoren und Vorbilder. Suche nach Menschen, welche dir als Beispiel dienen können, und folge dann diesem Beispiel.

9. Mische dich nur bei Bedarf ein. Wenn du glaubst, dass dein Team fähig ist gute Arbeit zu leisten, dann mische dich solange nicht ein, bis es unvermeidlich wird.

10. Erkenne die eigenen Grenzen. Fange nichts an, was du nicht schaffen kannst.

11. Erkenne die eigenen Stärken. Wenn du als Beispiel geschickt die Streitigkeiten lösen kannst, dann trete ruhig in Konflikte ein und lösen diese so oft wie möglich.

Erkenne die eigenen Stärken. Wenn du als Beispiel geschickt die Streitigkeiten lösen kannst, dann trete ruhig in Konflikte ein und lösen diese so oft wie möglich
Erkenne die eigenen Stärken. Wenn du als Beispiel geschickt die Streitigkeiten lösen kannst, dann trete ruhig in Konflikte ein und lösen diese so oft wie möglich

12. Erkenne die eigenen Schwächen. Wenn du in bestimmten Dingen schwach bist, dann gib das zu und arbeite daran.

12. Rechtfertige dich nicht. Wenn du einen Fehler gemacht hast, dann gebe es zu und schiebe die Schuld nicht auf die anderen oder auf etwas anderes.

13. Akzeptiere, dass auch mal unvorhersehbare Dinge passieren können. Du kannst nicht alles kontrollieren oder vorhersagen.

14. Wähle sorgfältig deine Partner aus. Arbeite nur mit den Menschen, auf die du dich verlassen kannst und denen du vertrauen kannst.

15. Tue Gutes. Verpflichte dich dazu, eine würdige Person zu sein, sodass die Gesellschaft so oft von dir profitieren kann, wie nur möglich.

16. Treffe so oft es geht neue Menschen. Nutze alle Möglichkeiten, um dein Kontakt Netzwerk zu erweitern, neue Eindrücke zu sammeln und neue Standpunkte zu finden.

Treffe so oft es geht neue Menschen. Nutze alle Möglichkeiten, um dein Kontaktnetzwerk zu erweitern, neue Eindrücke zu sammeln und neue Standpunkte zu finden.
Treffe so oft es geht neue Menschen. Nutze alle Möglichkeiten, um dein Kontakt Netzwerk zu erweitern, neue Eindrücke zu sammeln und neue Standpunkte zu finden.

17. Lasse die Emotionen zu. Sei kein Roboter, lasse deinen Gefühlen freien Lauf.

18. Mäßige deine Reaktion. Halte sie solange zurück, bis du die Gelegenheit hast, deine Gedanken und deine Gefühle klar bewerten zu können.

19. Amüsiere dich und habe Spaß. Nimm dir die Zeit, um diese mit deinem Team zu genießen.

10 Ideen, wie du zu einer Führungspersönlichkeit werden und Führungsqualitäten entwickeln kannst

20. Analysiere die Dinge, bevor du eine Entscheidung triffst. Überlege welche Vor- und Nachteile, durch deine Entscheidung entstehen können.

21. Versuche alle Details zu bedenken. Vertraue niemals nur deiner Intuition oder dem ersten Eindruck.

22. Wähle deine Teammitglieder sorgfältig aus. Stelle nur diejenigen ein, denen du die Arbeit wirklich zutraust.

23. Dein Team sollte an erster Stelle stehen. Das Team ist alles. Versuche ihm alles zu geben, was es zum Erfolg braucht.

Dein Team sollte an erster Stelle stehen. Das Team ist alles. Versuche ihm alles zu geben, was es zum Erfolg braucht
Dein Team sollte an erster Stelle stehen. Das Team ist alles. Versuche ihm alles zu geben, was es zum Erfolg braucht

24. Sei bescheiden. Bilde dir nichts ein, nur weil du Geld besitzt, Einfluss auf andere nehmen kannst oder hohen Status als Führer genießen kannst.

25. Verzeihe den anderen Menschen die Fehler. Jeder kann und darf sie mal machen.

26. Verzeihe dir die eigenen Fehler, auch du hast das Recht sie machen zu dürfen. Bestrafe dich nicht dafür, das Leben geht weiter.

27. Sei rational. Vertraue bei deinen Entscheidungen auf die Logik.

28. Sei vernünftig. Höre dir die Meinung der anderen Menschen an und versuche diese zu berücksichtigen.

  7 Ideen, welche dich aufheitern, wenn dir alles schlimm vorkommt

29. Nimm dir immer die Zeit für die Dinge, die dir wichtig sind. Wenn du der Meinung bist, dir fehlt die Zeit dafür, dann machst du etwas falsch. Analysiere dein Leben. Was kannst du anders machen? Finde die Zeit für das Wichtige.

30. Bilde dich immer weiter. Lese so viel wie möglich und lerne so oft und so viel du nur kannst.

Bilde dich immer weiter. Lese so viel wie möglich und lerne so oft und so viel du nur kannst.
Bilde dich immer weiter. Lese so viel wie möglich und lerne so oft und so viel du nur kannst.

31. Suche stets nach Verbesserungen. Arbeite kontinuierlich an deinem professionellen Ansatz, deinen Fähigkeiten und den Arbeitsabläufen.

32. Gib niemals auf. Eine zusätzliche Anstrengung und schon überwindest du die Barriere.

33. Ändere bei Bedarf deine Methoden und die Vorgehensweisen, insbesondere dann, wenn sie nicht funktionieren.

10 Ideen, wie du zu einer starken, interessanten und charismatische Persönlichkeit werden kannst

34. Manchmal ist es sinnvoll zu erkennen, dass man die Schlacht verloren hat und das Projekt beendet werden soll. Wenn es dir klar wird, dann ziehe dich zurück und beginne woanders oder auf eine andere Art von vorne.

35. Lerne aus deinen Fehlern. Ziehe die Konsequenzen daraus und versuche, die gleichen Fehler nicht zweimal zu machen.

36. Suche immer nach Fakten. Du solltest deine Entscheidungen, Meinungen und Gedanken auf Eckdaten und Beweise stützen.

Suche immer nach Fakten. Du solltest deine Entscheidungen, Meinungen und Gedanken auf Eckdaten und Beweise stützen
Suche immer nach Fakten. Du solltest deine Entscheidungen, Meinungen und Gedanken auf Eckdaten und Beweise stützen

37. Achte darauf, den sich bei dir aufbauenden Stress, nicht zu ignorieren. Stress ist ein echtes Problem, das dich daran hindert, die anderen Menschen durchdacht führen zu können. Wenn der Stresspegel immer größer wird, dann solltest du schnell Maßnahmen ergreifen, um es zu reduzieren oder loszuwerden.

38. Gib den Anderen immer ein Feedback. Erkläre deinen Mitarbeitern bzw. Kollegen, was sie gut machen und bei welchen Aufgaben noch Nachholbedarf besteht.

39. Vertraue den Anderen, aber überprüfe immer, wie es um die Dinge steht. Vertraue deinem Team, aber achte immer darauf, dass alles erledigt wird.

40. Sei verfügbar. Die Menschen müssen dir vertrauen können. Deine Tür sollte deswegen immer für jeden offen sein, der dich, deine Hilfe oder deine Unterstützung gebrauchen kann.

41. Achte darauf, keinen deiner Mitarbeiter zu bevorzugen. Dies wird nur Groll provozieren und zeigt somit deine Unreife als Vorgesetzten.

Achte darauf, keinen deiner Mitarbeiter zu bevorzugen. Dies wird nur Groll provozieren und zeigt somit deine Unreife als Vorgesetzten
Achte darauf, keinen deiner Mitarbeiter zu bevorzugen. Dies wird nur Groll provozieren und zeigt somit deine Unreife als Vorgesetzten

42. Strebe nicht danach, enge persönliche Beziehung zu deinen Mitarbeitern aufzubauen. Sei freundlich, aber versuche nicht, mit jedem eine Freundschaft aufzubauen. Du bist in erster Linie eine Führungskraft.

43. Bringe deine Mitarbeiter zusammen. Organisiere Teambuildings oder finde andere Gründe, um deine Teammitglieder dazu zu bringen, gemeinsam die Zeit zu verbringen. Das wird dazu führen, dass die Kommunikation in deinem Unternehmen verbessert und Zusammenhalt des Teams stärker wird.

44. Hat dir jemand einen Gefallen getan, dann danke ihm dafür, indem du ihm auch einen Gefallen tust. Wenn dir jemand geholfen hat, dann solltest du das niemals vergessen. Sobald Derjenige deine Hilfe gebrauchen kann, solltest du helfen. Auch wenn dazwischen einige Jahre liegen.

Diese 6 Geheimnisse erfolgreicher Menschen, werden dir helfen zum Erfolg zu gelangen

45. Brenne keine Brücken hinter dir ab. Schließe niemanden aus deinem Leben aus. Du könntest es jederzeit bereuen.

46. Bleibe stets in Kontakt. Wenn einer deiner Mitarbeiter kündigt oder seine Position aufgibt, solltest du mit ihm in Kontakt bleiben.

47. Opfere dein Privatleben nicht auf, denn du benötigst es für deine psychische Gesundheit. Opfere es deswegen niemals, nur um die anderen Menschen zu führen oder deine beruflichen Pflichten erfüllen zu können.

48. Versuche es zu genießen, die anderen Menschen führen zu dürfen. Siehe es nicht als eine Last, sondern erfreue dich daran, was du bei der Führung von anderen Menschen an Erfahrungen sammeln kannst.

Versuche es zu genießen, die anderen Menschen führen zu dürfen. Siehe es nicht als eine Last, sondern erfreue dich daran, was du bei der Führung von anderen Menschen an Erfahrungen sammeln kannst.
Versuche es zu genießen, die anderen Menschen führen zu dürfen. Siehe es nicht als eine Last, sondern erfreue dich daran, was du bei der Führung von anderen Menschen an Erfahrungen sammeln kannst.

49. Betrachte alle Ratschläge mit ein wenig Skepsis, sogar alle die oben genannten Regeln! Es gibt keine Menschen, die alles wissen. Und es gibt keine Ratschläge, die für alle Menschen jederzeit passend sind.

50. Berücksichtige diese Regeln, vertraue deinem Instinkt und entwickel dich ständig weiter. Nach und nach, wirst du dank deiner Erfahrung und deiner Bemühungen, zu einem solchen Führer werden, von dem die meisten anderen Menschen nur träumen können.

Ähnliche Beiträge