7 Gewohnheiten, die eine Person zum Verlierer machen

7 Gewohnheiten, die eine Person zum Verlierer machen
7 Gewohnheiten, die eine Person zum Verlierer machen

Der einfachste Weg das eigene Leben zum Besseren zu verändern, ist aufzuhören das zu tun, was es verschlechtert. Hand aufs Herz, jeder von uns kann ohne viel nachzudenken mindestens zehn Gründe benennen, die sein Leben verschlimmern.
Aber selbst erkennen was man falsch macht, ist nicht immer so einfach. Deshalb findest du hier eine Liste mit 7 Gewohnheiten, welche dir helfen können dich besser zu verstehen und und die eigenen Fehler zu erkennen.

1. Die Taten entsprechen nicht den gesetzten Zielen

Möchtest du mehr verdienen? Dann antworte mal ganz ehrlich, wie viele Bücher zum Thema Persönlichkeitsentwicklung du im vergangenen Jahr gelesen hast.
Möchtest du deinen Seelenverwandten finden? Wo bleibt dann dein trainierter Körper oder die Fähigkeit nette Komplimente zu sagen? Warum entsprechen deine Taten nicht den gesetzten Zielen? Denke darüber mal nach.

2. Achtlosigkeit dem eigenen Aussehen gegenüber

Alles beginnt mit deiner Reflexion im Spiegel. Gefällt dir nicht was du dort siehst, dann wirst du auch im wahren Leben ein Verlierer bleiben. Achte darauf, dass du magst, was du im Spiegel siehst. Und wenn es soweit ist, dann verschwinden auch negative Gedanken aus deinem Kopf.

Achtlosigkeit dem eigenen Aussehen gegenüber
Achtlosigkeit dem eigenen Aussehen gegenüber

3. Das Leben wird aus dem Blickwinkel der Probleme, statt aus dem Blickwinkel der Lösungen betrachtet

Egal welches Ziel du erreichen möchtest, es können immer Probleme bei der Durchsetzung auftreten. Aber das Erreichen jeden Ziels von dir, eröffnet immer neue Möglichkeiten. Die Gedanken über Probleme ziehen dich nur runter, Die Gedanken über Chancen und Lösungen begeistern und inspirieren. Wenn du erfolgreich werden willst, denke immer daran, was du bekommen, und nicht darüber, was du verlieren könntest.

4. Verantwortungslosigkeit

Die wichtigste Regel im Leben lautet: “Du bekommst um so mehr vom Leben, je mehr Mühe du bei all deinem Tun anwendest.” Übernimmst du keine Verantwortung für dein Leben, dann bekommst du auch keine Hilfe vom Universum. Also steh hier und jetzt auf, geh zum Spiegel und sag 100 x zu dir selbst, dass du ab sofort Verantwortung übernehmen willst. Dies wird dir helfen verantwortungsbewusst und somit erfolgreich im Leben zu werden.

  Das größte Geheimnis, wie du im Leben schnell zu einem Gewinner wirst
Die wichtigste Regel im Leben lautet: “Du bekommst um so mehr vom Leben, je mehr Mühe du bei all deinem Tun anwendest.” Übernimmst du keine Verantwortung für dein Leben, dann bekommst du auch keine Hilfe vom Universum.
Die wichtigste Regel im Leben lautet: “Du bekommst um so mehr vom Leben, je mehr Mühe du bei all deinem Tun anwendest.” Übernimmst du keine Verantwortung für dein Leben, dann bekommst du auch keine Hilfe vom Universum.

5. Nicht genügende Anzahl von Versuchen

Olympiasieger beginnen mit ca. 6 Jahren mit dem Training an. Und bis zum Sieg trainieren sie hart 15 oder sogar 20 Jahre lang. Deswegen solltest du es einfach solange versuchen, bis es klappt. Früher oder später, wenn du dran bleibst, wird dir alles gelingen.

6. Der ständige Vergleich mit den Allerbesten

Um besser zu verstehen was wir vom Leben wollen, brauchen wir gute Beispiele. Vergleichst du dich aber zu oft mit den anderen, dann bringt das nur Enttäuschung und eine Abnahme des Selbstwertgefühls. Du vergleichst dich mit den Besten, und denkst dir dabei, dass du ein Verlierer im Vergleich zu ihnen bist. Deswegen solltest du sofort damit aufhören. Definiere deine Ziele und folge ihnen. Sich mit den anderen zu vergleichen ist sinnlos. Du bist einzigartig und einmalig mit deinen Talenten und deinen Fehlern. Also fange einfach an zu handeln.

Um besser zu verstehen was wir vom Leben wollen, brauchen wir gute Beispiele. Vergleichst du dich aber zu oft mit den anderen, dann bringt das nur Enttäuschung und eine Abnahme des Selbstwertgefühls.
Um besser zu verstehen was wir vom Leben wollen, brauchen wir gute Beispiele. Vergleichst du dich aber zu oft mit den anderen, dann bringt das nur Enttäuschung und eine Abnahme des Selbstwertgefühls.

7. Negative Selbstprogrammierung

“Ich hatte eine schwierige Kindheit und arme Eltern. Ich habe nicht gelernt, erfolgreich zu sein, deswegen bin ich so geworden.” So in etwa klingen die Ausreden der Menschen, deren Leben weit davon entfernt ist, perfekt zu sein.
Deine Handlungen hängen von den Gedanken in deinem Kopf ab. Ändere dein Geist und dein Leben wird sich auch ändern. Beginne die Erfolgsgeschichten von anderen Menschen zu lesen, und du wirst erkennen, dass die meisten der reichen und erfolgreichen Menschen noch größere Probleme hatten, als du.

Ähnliche Beiträge